Berlin (AFP) Die rechte Gruppierung "Pro Deutschland" darf bei ihren für Samstag geplanten Demonstrationen vor Berliner Moscheen die umstrittenen Mohammed-Karikaturen zeigen. Das Verwaltungsgericht Berlin wies am Donnerstag einen Eilantrag von drei islamischen Moschee-Vereinen zurück, die das Zeigen der Karikaturen gerichtlich verhindern wollten. Das Gericht begründete seine Entscheidung unter anderem damit, dass durch das Zeigen der Mohammed-Karikaturen allein nicht zum Hass oder zu Gewaltmaßnahmen gegen einzelne Bevölkerungsgruppen aufgefordert werde. (Az. 1 L 217.12)