Paris (AFP) In Frankreich hat ein Häftling Justizministerin Christiane Taubira seinen abgetrennten Finger zugeschickt, um seinem Antrag auf Verlegung in eine andere Haftanstalt Nachdruck zu verleihen. Wie ein Ministeriumssprecher am Donnerstag mitteilte, verübte der 37-jährige Häftling die Selbstverstümmelung, weil er aus familiären Gründen von Fleury-Mérogis im Süden von Paris nach Dijon verlegt werden wollte.