Hamburg (SID) - Box-Profi Alexander Powetkin will nach einer zuletzt enttäuschenden Vorstellung gegen Marco Huck seinen WM-Titel nach Version der WBA am 29. September in Hamburg wieder möglichst eindrucksvoll verteidigen. "Ich habe sehr viel an meiner Athletik gearbeitet und bin viel besser in Form", sagte der 32 Jahre alte Russe in der Hansestadt vor dem Duell mit Hasim Rahman aus den USA.

Der beim Berliner Sauerlandstall unter Vertrag stehende Powetkin hatte seinen Titel Ende Februar nur mit Mühe gegen den aus dem Cruisergewicht aufgestiegenen Huck behaupten können. Seitdem trainiert der als Profi ungeschlagene Linksausleger bei Ex-Weltmeister Kostja Zsju, der den Rohdiamanten Powetkin weiter "polieren" und auf ein mögliches Duell mit Wladimir Klitschko vorbereiten will. Der Sieger des Duells Powetkin gegen Rahman steigt zum Pflichtherausforderer des Ukrainers auf. Klitschko wird von der WBA als sogenannter Superchampion geführt und hält zudem die Titel nach Version der IBF und WBO.

Ex-Weltmeister Rahman, der sich 2001 mit einem K.o.-Sieg in der fünften Runde über Lennox Lewis die WM-Gürtel der Verbände IBF und WBC geholt hatte, war brüskiert, dass sein Gesicht nicht das offizielle Kampfplakat ziert. "Umso süßer wird mein Sieg schmecken", sagte "The Rock".