Mekka (AFP) Die Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) hat Syrien angesichts der anhaltenden Gewalt vorerst ausgeschlossen. Die Teilnehmer seien sich bei ihrem Gipfeltreffen im saudi-arabischen Mekka über die "Notwendigkeit", die Mitgliedschaft zu suspendieren, einig geworden, hieß es in der Abschlusserklärung, die in der Nacht zum Donnerstag veröffentlicht wurde. Die Gewalt in Syrien müsse "unverzüglich" aufhören.