Berlin (AFP) Der Anstieg des Ehrensolds für Ex-Bundespräsident Christian Wulff infolge der Erhöhung der Beamtenbezüge sorgt für Diskussionen. Die Bezüge des früheren Staatsoberhauptes steigen gemäß dem Etatentwurf 2013 um rund 18.000 Euro jährlich, wie die "Bild"-Zeitung am Dienstag berichtete. Laut dem Haushaltsplan erhöhen sich die Bundespräsidenten-Bezüge von 199.000 auf 217.000 Euro. Davon profitieren neben Amtsinhaber Joachim Gauck auch alle ehemaligen Staatsoberhäupter. Statt einer Pension erhalten sie einen Ehrensold "in Höhe der Amtsbezüge".