Johannesburg (AFP) Nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen Streikende der südafrikanischen Platinmine Marikana hat sich der Vize-Präsident der Betreiberfirma Lonmin gegen die Entlassung von Arbeitern ausgeprochen, die weiter streiken. "Ich glaube nicht, dass es zur Stabilisierung der Situation beiträgt, wenn Lonmin Fristen und Ultimaten setzt und sagt, wir werden jeden entlassen, der nicht zur Arbeit kommt", sagte Mark Munroe am Dienstag dem Radiosender 702.