Düsseldorf (AFP) Das rot-grün regierte Nordrhein-Westfalen wird das Steuerabkommen mit der Schweiz in seiner jetzigen Form im Bundesrat ablehnen. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) sagte am Donnerstag in Düsseldorf, die ausgehandelte Vereinbarung werde in der Länderkammer "nicht die Zustimmung aus Nordrhein-Westfalen bekommen". Die Hoffnung auf Nachverhandlung des Abkommens habe sie unterdessen wegen der ablehnenden Haltung der Schweiz aufgegeben. Mit Blick auf die rot-grüne Mehrheit im Bundesrat äußerte sich Kraft "zuversichtlich, dass dieses Abkommen den Bundesrat nicht passiert".