Neuss (AFP) Nach dem Familiendrama von Neuss mit drei Toten hat sich der tatverdächtige Vater in die Türkei abgesetzt. Das hätten die intensiven Ermittlungen ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag in der nordrhein-westfälischen Stadt mit. Die Ermittler gingen davon aus, dass der 35-jährige Deutsch-Iraker von der Türkei aus weiter in sein benachbartes Heimatland fliehen wollte.