Sydney (SID) - Der australische Fußballverband FFA hat auf die jüngsten Ausschreitungen bei Vorbereitungsspielen auf die neue Saison mit harten Strafen reagiert. Zwei Männer, die durch das Zünden von Feuerwerkskörpern Fanausschreitungen auf den Rängen verursacht haben sollen, wurden für fünf Jahre aus allen Stadien "Down Under" verbannt.

Am Mittwoch hatte die Polizei im Edensor Park in Sydney Pfefferspray eingesetzt, nachdem Feuerwerkskörper in die Zuschauermenge geworfen worden waren und Ausschreitungen ausgelöst hatten. Zuvor war am 14. August bei einem ähnlichen Vorfall im Campbelltown Stadium in Leumeah/New South Wales ein Sechsjähriger von einem Stein am Kopf getroffen worden.