Köln (SID) - Motorrad-Weltmeister Casey Stoner (Australien) muss auf seinen Start beim Großen Preis von Tschechien in Brünn am Sonntag verzichten. Der 26-Jahre alte Honda-Pilot wird sich in seinem Heimatland einer Operation am rechten Knöchel unterziehen. "Normalerweise hat mein Arzt keinerlei Probleme damit, wenn ich verletzt fahre. Doch dieses Mal habe ich genug Schaden angerichtet", sagte Stoner: "Ich soll den Fuß so schnell wie möglich nicht mehr belasten, denn der Schaden könnte dauerhaft sein, wenn ich mich nochmal an dem Knöchel verletze."

Stoner, der zum Ende der Saison seine Karriere beenden wird, war im Qualifying zum MotoGP-Lauf in Indianapolis schwer gestürzt und hatte sich Frakturen an Knöchel, Schien- und Wadenbein zugezogen. Im Rennen fuhr er trotz der Verletzungen auf Rang vier. Im Gesamtklassement liegt Stoner vor dem zwölften von 18 Rennen aktuell mit 186 Punkten hinter den Spaniern Jorge Lorenzo (Yamaha/225) und Dani Pedrosa (Honda/207) auf Rang drei.

Die erfolgreiche Titelverteidigung schrieb der Australier allerdings ab: "Der Wettkampf um den Titel ist für uns an diesem Punkt beendet. Das ist wirklich sehr enttäuschend", so Stoner. Der 25-Jähige plant zwar, ein oder zwei Rennen vor seinem Heim-Grand-Prix auf Phillip Island in den WM-Zirkus zurückzukehren. "So lange die OP noch nicht vorbei ist, können wir aber nicht wirklich sagen, wann wir zurückkehren können", so Stoner.

Nach Unfällen in Indianapolis werden in Brünn neben Stoner auch der frühere Weltmeister Nicky Hayden (Ducati/USA) und der Spanier Hector Barberá (Ducati) fehlen. Hayden war im Qualifying gestürzt und erlitt Brüche an zwei Knochen der rechten Mittelhand sowie eine Gehirnerschütterung. Barberá hatte sich bereits im freien Training drei Rückenwirbel gebrochen, er wird in Brünn von Landsmann Toni Elías ersetzt.