Washington (AFP) Die US-Wettbewerbsbehörde hat der milliardenschweren Übernahme des Fotodienstes Instagram durch Facebook zugestimmt. Der Kauf könne nun wie geplant vonstatten gehen, teilte die Kartellbehörde (FTC) am Mittwochabend mit. In einem an beide Unternehmen adressierten Brief, den die Behörde auf ihrer Website veröffentlichte, bestätigte sie erstmals die Einleitung einer Untersuchung wegen einer möglichen Verletzung des Wettbewerbsrechts oder irreführender Praktiken. Derzeit seien aber keine weiteren Schritte angebracht, hieß es in dem Brief.