Berlin/Brüssel (AFP) EU-Pläne für eine Frauenquote in den Aufsichtsräten börsennotierter Firmen sind bei deutschen Politikern auf Kritik gestoßen. FDP-Generalsekretär Patrick Döring zeigte sich am Montag in Berlin skeptisch, da die Quote ein "starker Eingriff in Rechte der Aktionäre" wäre. Bundesfrauenministerin Kristina Schröder (CDU) sagte der "Bild"-Zeitung vom Montag: "Normal arbeitende Frauen brauchen flexiblere Arbeitszeiten statt starrer Aufsichtsratsquoten."