Hamburg (dpa) - Die Zahl der Firmeninsolvenzen in Deutschland ist einer Studie zufolge im ersten Halbjahr weiter zurückgegangen. Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten 15 082 Unternehmen zahlungsunfähig, 1,4 Prozent weniger als noch im Vergleichszeitraum des Vorjahres, teilte die Wirtschaftsauskunftei Bürgel am Montag in Hamburg mit.

Für das zweite Halbjahr rechnet Bürgel allerdings mit steigenden Firmeninsolvenzzahlen. Die Wirtschaft in Deutschland schwäche sich aktuell weiter ab, hieß es. Für das Gesamtjahr müsse man von bis zu 31 000 Firmeninsolvenzen ausgehen.