Köln (dpa) - Auf dem Köln-Bonner Flughafen sind elf Passagiere verletzt worden, weil sich in einem Flugzeug kurz nach der Landung starker Rauch ausgebreitet hatte. Sie hätten eine Rauchgasvergiftung erlitten, sagte ein Sprecher der Kölner Feuerwehr. Die Boeing 737 der Fluggesellschaft XL Airways war mit fast 200 Menschen an Bord unterwegs von Hannover nach Gaziantep in der Türkei. In Köln legte sie eine geplante Zwischenlandung ein. Warum es qualmte, wird noch untersucht. Mit der Maschine gab es nach Medienberichten schon früher Probleme.