Berlin (dpa) - Die Tests der Brandschutzanlage für den künftigen Hauptstadtflughafen sind nach einem Pressebericht bis Mitte Juli kaum vorangekommen. Bis dahin seien lediglich 15 von 140 vorgeschriebenen Notfall-Szenarien erfolgreich geprüft worden, berichtete die «B.Z.». Die Zeitung beruft sich auf einen internen Sachverständigen-Bericht. Auch Teile der Gepäckausgabe und Gepäckförderanlage seien zu diesem Zeitpunkt nicht funktionsfähig gewesen. Der Eröffnungstermin für den neuen Flughafen ist bereits zweimal verschoben worden.