Lissabon (AFP) Bei einem der seit Sonntag wütenden Waldbrände in Portugal hat es ein Todesopfer gegeben. In einem Dorf in der Nähe von Ourem südlich von Coimbra wurde die verkohlte Leiche eines Mannes gefunden, wie der Bürgermeister von Ourem, Paulo Fonseca, am Montag der Nachrichtenagentur Lusa sagte. Das Feuer sei "sehr beunruhigend", sagte Fonseca. In den kommenden Stunden werde es Verstärkung für die 400 Feuerwehrleute geben, die in der Gegend im Einsatz seien. Der Montag habe mit starker Hitze begonnen, was die Löscharbeiten erschwere.