Berlin (dpa) - Nach der Veröffentlichung alarmierender Zahlen zum Armutsrisiko im Alter herrscht weiter Streit über den richtigen Weg zur einer ausreichenden Rente für Millionen von Arbeitnehmern. Die Senkung des Rentenniveaus werde geradewegs in die massenhafte Altersarmut führen, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der «Passauer Neuen Presse». Buntenbach nahm Bezug auf Zahlen des Bundesarbeitsministeriums, wonach viele Durchschnittsverdiener zu Sozialfällen werden könnten, wenn sie ab 2030 in den Ruhestand gehen.