Diyarbakir (AFP) Bei einem Angriff kurdischer Rebellen auf einen Sicherheitskomplex im Südosten der Türkei und anschließenden Gefechten sind nach amtlichen Angaben neun Soldaten und Polizisten sowie etwa 20 Angreifer getötet worden. Der Gouverneur der an der Grenze zum Irak gelegenen Provinz Sirnak, Vahdettin Özkan, teilte am Montag mit, zudem seien acht Sicherheitskräfte verletzt worden.