Warschau (AFP) Die inhaftierte frühere ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko hat die Europäische Union (EU) im Vorfeld der Parlamentswahlen in ihrem Land um Hilfe gebeten. "Wir dürfen nicht erst nach den Wahlen handeln, sondern jetzt", sagte sie der polnischen Ausgabe des Nachrichtenmagazins "Newsweek". Es gehe darum, Präsident Viktor Janukowitsch zu schwächen. "Ohne die Hilfe der europäischen Gemeinschaft haben wir sehr wenige Chancen, das zu schaffen."