Charlotte (AFP) Mehrere hundert Menschen haben am Sonntag in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina gegen die Demokratische Partei und die Republikaner demonstriert. Sie folgten dem Aufruf einer Vielzahl von Friedens- und Umweltgruppen. Zu den Veranstaltern gehörten auch Organisationen zum Schutz von Migranten sowie die Occupy-Bewegung. "Willkommen in Charlotte, der Wall Street des Südens" hieß es auf einem riesigen Schild in Anspielung auf den Wirtschaftsboom der Stadt.