Köln (SID) - Die Internationale Biathlon Union (IBU) und die in der Schweiz ansässige Infront Sports und Media haben ihren Marketingvertrag vorzeitig verlängert. Die noch bis 2014 gültige Vereinbarung wurde während des 10. Ordentlichen IBU-Kongresses in Meran/Italien bis 2018 ausgedehnt. Sie umfasst Werbe- und Sponsoring-Rechte für den Weltcup und die WM.

"Mit der Vertragsunterzeichnung wird die langjährige, gute Kooperation mit Infront Sports & Media fortgeführt. In den letzten sechs Monaten gab es lange, harte, aber faire Verhandlungen, deren Ergebnis auch die Präsidenten unserer Mitgliedsverbände für sehr gut geheißen haben. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Infront, die eine wichtige finanzielle Grundlage des Biathlonsports darstellt", erklärte IBU-Präsident Anders Besseberg.

Der Biathlon-Weltcup und die Weltmeisterschaften werden von der Tochtergesellschaft Infront Austria betreut. Bei Infront ist auch der ehemalige Fußball-Nationalspieler Günter Netzer als Geschäftsführer tätig.