Brüssel (AFP) Im Konflikt zwischen Europas Solarindustrie und Herstellern aus China schaltet sich die EU-Kommission ein: Sie wird nach eigenen Angaben die Dumping-Vorwürfe gegen die chinesischen Unternehmen prüfen und leitete dazu ein Verfahren ein. Die europäische Initiative EU ProSun hatte Ende Juli bei der EU-Kommission eine Anti-Dumpingklage gegen "unfaire Handelspraktiken chinesischer Hersteller" eingereicht. Zu der Initiative gehören über 20 Firmen der europäischen Solarbranche; darunter auch deutsche Hersteller wie Solarworld aus Bonn.