Berlin (AFP) Zur Finanzierung der Energiewende setzen Experten auf die verstärkte Mobilisierung privater Investoren. "Das private Kapital für die Transformation ist vorhanden", heißt es in einem Politikpapier des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen (WBGU) der Bundesregierung, das am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde. Diese Gelder müssten aber staatlicherseits "durch eine entschlossene Ordnungspolitik und Verringerung der Investitionsrisiken mobilisiert werden". In weniger als 30 Jahren werde sich die Energiewende finanziell dann selbst tragen.