Madrid (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zurückhaltend auf den Beschluss der Europäischen Zentralbank (EZB) zum unbegrenzten Ankauf von Staatsanleihen aus Krisenländern der Eurozone reagiert. Solche Maßnahmen könnten politische Aktivitäten innerhalb der Währungsunion "nicht ersetzen", sagte sie am Donnerstag nach einem Gespräch mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy in Madrid. Beide Regierungschefs bekräftigten, sich für ein weiteres Zusammenwachsen der Europäischen Union und des Euroraums einsetzen zu wollen.