Paris (dpa) - Das Gewaltverbrechen mit vier Toten in den französischen Alpen ist für die Ermittler bislang vollkommen rätselhaft. «Wir wissen nicht, warum die Menschen sterben mussten», sagte Staatsanwalt Eric Maillaud am Nachmittag bei einer Pressekonferenz in Annecy.

Auch die Identität von drei der vier Opfer sei noch nicht eindeutig geklärt. Nach ersten Ermittlungen handele es sich jedoch um die Mitglieder einer Familie, die in Großbritannien lebte. Der Vater soll demnach aus dem Irak stammen. Zwei Mädchen hatten das Verbrechen an einem Waldparkplatz überlebt. Sie konnten bislang allerdings nicht zur Aufklärung beitragen.