Dakar (AFP) Mali hat einen Kampfeinsatz ausländischer afrikanischer Truppen gegen islamistische Rebellen im Norden des Landes abgelehnt. In einem auf den 1. September datierten Brief von Übergangspräsident Dioncounda Traoré an die Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) erbittet das westafrikanische Land zwar die "Hilfe der ECOWAS" für die Rückeroberung der von den Islamisten kontrollierten Gebiete. Eine Stationierung von Polizeieinheiten oder Kampftruppen sei jedoch "nicht geeignet", heißt es in dem Schreiben, das die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag einsehen konnte.