Vatikanstadt (AFP) Der Papst ist ab sofort im Elektro-Auto unterwegs. Der französische Hersteller Renault übergab Benedikt XVI. zwei neue Autos, die nur mit Strom betrieben werden, umweltfreundlich und extra-leise sind. Die beiden Mini-Papamobile sollen sowohl dem Papst als auch Mitgliedern der Vatikangendarmerie dienen, wie Vatikansprecher Federico Lombardi am Donnerstag mitteilte. Benedikt XVI. wolle die ganz in weiß beziehungsweise ganz in blau gehaltenen Autos im Vatikan sowie in seiner Sommerresidenz in Castel Gandolfo nutzen.