Berlin/Tel Aviv (dpa) - Israel hat sich nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung bei der Bundesregierung über die geplante Lieferung zweier deutscher U-Boote nach Ägypten beschwert. Die Zeitung zitierte einen israelischen Regierungsvertreter mit den Worten: «Wir sind darüber sehr besorgt.»

Ägypten sei heute ein anderes Land als unter dem gestürzten Präsidenten Husni Mubarak. Offiziell wollten sich die Bundesregierung und die israelische Regierung bisher nicht zu dem Rüstungshandel äußern. In den vergangenen Tagen hatten deutsche Politiker von der Bundesregierung Aufklärung über das mögliche Rüstungsgeschäft mit Ägypten verlangt.