Washington (dpa) - Die Arbeitslosigkeit in den USA ist im August leicht gesunken. Die Arbeitslosenquote ging auf 8,1 Prozent zurück, nach 8,3 Prozent im Juli. Das teilte das US-Arbeitsministerium in Washington am Freitag mit.

Enttäuschend ist allerdings die Entwicklung bei neuen Jobs. So seien im August lediglich 96 000 neue Stellen geschaffen worden, teilte das Ministerium weiter mit. Noch im Juli sei die Zahl der Beschäftigten um revidiert 141 000 (zuvor 163 000) gestiegen.

Zwei Monate vor den Präsidentwahlen sind die neuen Zahlen ernüchternd für Präsident Barack Obama. Erst in der Nacht hatte er beim Parteitag der Demokraten verstärkte Anstrengungen versprochen, um mehr Jobs zu schaffen.

Arbeitsmarktbericht