Brüssel (AFP) Die EU-Kommission hat von 13 Mitgliedsländern 215 Millionen Euro an Agrarhilfen zurückgefordert, die vorschriftswidrig verwendet wurden. Da ein Teil des Betrags bereits wieder eingezogen worden sei, müssten noch etwa 94 Millionen Euro erstattet werden, teilte die EU-Kommission am Freitag mit. Auch Deutschland ist demnach unter den Ländern, die Gelder aus der gemeinsamen EU-Agrarpolitik zurückzahlen müssen. Dabei geht es um 2,9 Millionen Euro. Der größte Anteil entfällt den Angaben zufolge auf Portugal, Großbritannien, Italien und Schweden.