Pristina (AFP) Der Bundeswehrgeneral Volker Halbauer hat am Freitag das Kommando der KFOR-Truppen der NATO im Kosovo übernommen. Er tritt die Nachfolge des deutschen KFOR-Kommandeurs Erhard Drews an. Halbauer ist der vierte deutsche General in Folge an der Spitze der KFOR. US-Admiral Bruce Clingan, Kommandeur des vereinigten NATO-Kommandos in Neapel, würdigte die KFOR aus Anlass des Kommandowechsels als "Wegbereiter des Fortschritts hier im Kosovo". Auf Gefahren und manchmal tödliche Bedrohungen reagiere die Truppe "verhältnismäßig und zurückhaltend".