Berlin (AFP) SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat sich gegen eine Urwahl des SPD-Kanzlerkandidaten ausgesprochen. "Wir brauchen sie in diesem Fall nicht", sagte Steinmeier der "Süddeutschen Zeitung" vom Freitag. Es werde "einen Vorschlag des Parteivorsitzenden geben, der breiteste Unterstützung findet". Steinmeier gilt neben Parteichef Sigmar Gabriel und dem früheren Bundesfinanzminister Peer Steinbrück als einer der möglichen Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2013.