Hamburg (AFP) Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) will statt der Rentenbeiträge lieber die Stromsteuer senken. Gerade Geringverdiener würden von dieser Alternative profitieren, sagte Tillich der Zeitung "Financial Times Deutschland" vom Freitag. Diese Bevölkerungsgruppe gebe ohnehin einen hohen Anteil ihres Einkommens für Energie aus. Dass die Energiewende temporär die Preise steigen lasse, sei allen klar gewesen. "Aber so langsam erreichen wir die Belastungsgrenze."