Berlin (AFP) Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat eingeräumt, dass die von ihr vorgeschlagene Zuschussrente nur einen kleinen Teil des Rentenproblems lösen kann. Sie verstehe, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel (DCU) diesen Teil auf zehn Prozent beziffere, sagte von der Leyen am Donnerstagabend im ZDF. Diese zehn Prozent seien aber "der erste, dringendste Schritt", der die Gerechtigkeitsfrage für Geringverdiener löse und die Mütter besser stelle. Das müsse jetzt passieren.