Annecy (AFP) Die Identität der Opfer des mysteriösen Vierfach-Mordes in Ostfrankreich ist geklärt: Das vierjährige Mädchen, das die Bluttat unverletzt überlebte, habe die Identität ihrer Familie bestätigt, sagte der Staatsanwalt von Annecy, Eric Maillaud, am Freitag. Demnach handelt es sich bei den Toten wie vermutet um den 50 Jahre alten Saad al-Hilli, seine Frau und offenbar eine Verwandte. Die siebenjährige Schwester der Vierjährigen liegt noch schwer verletzt im künstlichen Koma im Krankenhaus. Die formelle Identifizierung durch DNA-Abgleich soll am Samstag oder Sonntag folgen.