Montréal (AFP) Die kanadische Regierung hat am Freitag die Schließung seiner Botschaft im Iran und die Ausweisung aller noch in Kanada akkreditierten iranischen Diplomaten bekannt gegeben. Außenminister John Baird begründete die Maßnahme mit der "steigenden Militärhilfe" Teherans für die Regierung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Der Iran halte sich nicht an die UN-Resolutionen zu seinem umstrittenen Atomprogramm, stachele zum "Genozid" gegen Israel auf und unterstütze "terroristische Gruppen".