Frankfurt/Main (dpa) - Die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo plant nach dem flächendeckenden Streik am Freitag zunächst keine weiteren Arbeitsniederlegungen. «Es sind jetzt keine weiteren Streiks aktuell geplant», sagte Ufo-Chef Nicoley Baublie in Frankfurt.

«In den nächsten zwei Tagen kommt es auf Gespräche an.» Ein Ufo-Sprecher sagte, man wolle der Lufthansa nun eine «Denkpause» geben. Es habe «erste zarte» Kontakte gegeben. Der Streik am Freitag werde aber «durchgezogen».