Hamilton Schnellster im zweiten Training - Rosberg Fünfter

Monza (dpa) - McLaren-Pilot Lewis Hamilton fuhr im zweiten Training zum Großen Preis von Italien die Bestzeit. Der Brite benötigte am Freitagnachmittag auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza 1:25,290 Minuten. Hamiltons Formel-1-Teamkollege Jenson Button belegte den zweiten Platz vor dem Spanier Fernando Alonso im Ferrari. Nico Rosberg war im zweiten Durchgang als Fünfter bester Deutscher. Michael Schumacher belegte den zehnten Platz. Der Rekord-Weltmeister aus Kerpen war im ersten Training noch Schnellster. Titelverteidiger Sebastian Vettel aus Heppenheim erreichte im Red Bull den 13. Rang.

Czyz wirft Paralympics-Teamkollege Popow «technisches Doping» vor

London (dpa) - Leichtathlet Wojtek Czyz hat seinem Teamkollegen Heinrich Popow bei den Paralympics «technisches Doping» vorgeworfen. Der oberschenkelamputierte Popow habe von seinem Ausrüster Ottobock ein künstliches Kniegelenk erhalten, das anderen Athleten bis kurz vor Beginn der Spiele vorenthalten worden sei, sagte Czyz. Gold-Favorit Popow reagierte mit Unverständnis auf die Kritik seines Konkurrenten. «Das ist totaler Humbug. Ein typisches Psychospielchen von Wojtek, aber das ist mir egal. Mich interessiert nur der Sport, nicht so ein unfairer Quatsch», sagte er der «Bild»-Zeitung.

Lebensmittelvergiftung: Klasnic muss mehrere Tage pausieren

Mainz (dpa) - Kaum bei Mainz 05 angekommen, muss der prominente Neuzugang Ivan Klasnic auch schon wieder mehrere Tage mit dem Training aussetzen. Der 32 Jahre alte Kroate erlitt nach Angaben des Fußball-Bundesligisten eine Lebensmittelvergiftung und liegt mit Fieber und Übelkeit im Bett. Laut Vereinssprecherin Silke Bannick soll der frühere Torjäger von Werder Bremen am kommenden Dienstag ins Mainzer Training einsteigen. Ehemaliger Tennisprofi Stich für Hall of Fame nominiert

New York (dpa) - Der frühere Tennisprofi und heutige Rothenbaum-Turnierdirektor Michael Stich steht vor der Aufnahme in die Hall of Fame. Das teilte das Tennismuseum in Newport/Rhode Island am Donnerstag (Ortszeit) in einer Presseerklärung mit. Der 43-Jährige aus Elmshorn hatte in seiner Karriere unter anderem 1991 das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gewonnen.

Vorjahressieger Djokovic wieder im US-Open-Halbfinale

New York (dpa) - Titelverteidiger Novak Djokovic steht bei den US Open im Halbfinale. Der Weltranglisten-Zweite aus Serbien bezwang am Donnerstag (Ortszeit) den Argentinier Juan Martin del Potro mit 6:2, 7:6 (7:3), 6:4. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft der 25-Jährige bei dem Grand-Slam-Turnier in New York am Samstag auf David Ferrer. Der Spanier hatte sich in einem Fünf-Satz-Match über 4:31 Stunden gegen den Serben Janko Tipsarevic durchgesetzt. Das zweite Halbfinale bestreiten Federer-Bezwinger Tomas Berdych aus Tschechien und der britische Tennis-Olympiasieger Andy Murray.

10 000 Menschen gedenken Absturz von Eishockeyteam Jaroslawl

Moskau (dpa) - Mehr als 10 000 Menschen haben mit einem Schweigemarsch in der russischen Stadt Jaroslawl an den tödlichen Absturz der Eishockey-Mannschaft Lokomotive vor einem Jahr erinnert. An der Eishalle ließen die Fans zur Absturzzeit um 16.05 Uhr (14.05 Uhr MESZ) weiße Luftballons in den Himmel steigen und skandierten den Schlachtruf «Loko!». Die Hinterbliebenen gedachten in einem Gottesdienst der insgesamt 44 Toten, wie die Agentur Interfax am Freitag meldete.