Oslo (AFP) Wenige Stunden vor Ablauf der Berufungsfrist hat der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik bekräftigt, das Urteil gegen ihn hinnehmen zu wollen. Der 33-Jährige werde bis zum Fristende am Freitag um Mitternacht keine Berufung einlegen, teilten seine Anwälte mit. Damit kann das Urteil vom 24. August endgültig rechtskräftig werden. Das Gericht in Oslo hatte den Rechtsextremisten für seine "Terrorakte" vom 22. Juli 2011 als schuldfähig eingestuft und die Höchststrafe von 21 Jahren Haft verhängt.