Düsseldorf (AFP) Der Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Vitor Manuel Ribeiro Constâncio, ist einem Medienbericht zufolge als Chef der neuen europäischen Bankenaufsicht im Gespräch. Allerdings müsse der Portugiese das Amt als Vollzeitjob ausüben und sich aus der Geldpolitik zurückziehen, berichtete das "Handelsblatt" am Dienstag unter Berufung auf EU-Kommissionskreise. Der 68-Jährige ist seit 2010 EZB-Vizepräsident.