Lingen (AFP) Ein entflohenes Känguru hat am Dienstag im deutsch-niederländischen Grenzgebiet einen internationalen Polizeieinsatz ausgelöst. Das etwa einen Meter große Tier war auf dem Grenzparkplatz der Autobahn A 30 nahe des niedersächsischen Ortes Gildehaus gesichtet worden, teilte die deutsche Polizei in Lingen mit. Weil es auf die Fahrbahn zu laufen drohte, versuchten Beamte der Bundes- und der Autobahnpolizei es einzufangen. Als sich das Känguru den Verfolgern durch Flucht ins Nachbarland zu entziehen versuchte, wurde auch die niederländische Grenzpolizei in den Einsatz geschickt.