Berlin (dpa) - Die ARD-«Tagesschau» erneuert ihre Erkennungsfanfare. Die Melodie werde aber nicht abgeschafft, teilte ARD-aktuell-Chefredakteur Kai Gniffke am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa mit. «Die Sorge um das Ta-ta, ta ta ta taaa ist unbegründet», sagte Gniffke.

«Wir "entsorgen" die Melodie nicht, sondern überarbeiten sie nur.» Die «Bild»-Zeitung hatte am Dienstag über die Veränderungen bei der 56 Jahre alten «Tagesschau»-Musik berichtet.

Die Fanfare werde lediglich überarbeitet, so Gniffke. «Wie zuletzt in den Jahren 2005, 1997 und 1994. Dabei bleiben natürlich die Grundelemente der "Tagesschau"-Melodie erhalten, die sie so unverwechselbar machen.»