Islamabad (dpa) - Die Zahl der Toten des Großbrandes in Pakistan ist nach offizielle Angaben auf mindestens 250 gestiegen. Das teilte der stellvertretende Polizeichef der Wirtschaftsmetropole Karachi, Naeem Broka, am Mittwoch mit.

Vor allem in den Kellerräumen des dreistöckigen Fabrikgebäudes hätten Rettungskräfte weitere Leichen gefunden. Es wird befürchtet, dass die Opferzahl weiter steigt. Die Behörden gehen inzwischen davon aus, dass sich rund 450 Menschen bei Ausbruch des Feuers am Dienstagabend in der Fabrik aufgehalten haben. Nach Polizeiangaben konnten sich rund 100 selbst in Sicherheit bringen.