Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Opposition Doppelmoral bei der Kritik an der Energiewende vorgeworfen. «Kassandrarufe beim Thema Energiewende sind völlig unangebracht», sagte Merkel am Mittwoch in der Generalaussprache im Bundestag.

Es könne nicht sein, dass man sich über eine Begrenzung der Solarförderung beschwere und dann eine steigende Umlage für die Bezuschussung von Solarstrom scharf kritisiere. «Das geht nicht zusammen, wenn man es mit der Energiewende ehrlich meint.» Im Herbst wird ein deutlicher Anstieg der über den Strompreis zu zahlenden Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien erwartet.

Bundestag-Infos zur Generaldebatte

Entwurf Bundeshaushalt 2013

Entwurf Finanzplan bis 2016

Entwurf Haushaltsbegleitgesetz 2013