Tripolis (dpa) - Bei dem Angriff auf das US-Konsulat in der libyschen Stadt Bengasi sollen insgesamt vier Diplomaten getötet worden sein. Unter den Opfern sei auch der US-Botschafter in Libyen, meldete der arabische TV-Sender Al-Dschasira unter Berufung auf libysche Sicherheitskräfte. Eine offizielle Bestätigung für diese Informationen gab es weder aus Washington noch von libyscher Seite. Das US-Außenministerium hatte nach dem Angriff in der Nacht von einem getöteten Mitarbeiter des Konsulats gesprochen.