Peking (dpa) - Der seit fast zwei Wochen aus der Öffentlichkeit verschwundene chinesische Spitzenpolitiker Xi Jinping soll unter gesundheitlichen Problemen leiden. Der 59 Jahre alte «Kronprinz», der im Herbst das Ruder als künftiger Staats- und Parteichef übernehmen soll, sei aber auf dem Weg der Besserung.

Dies berichtete der bekannte Kommentator Li Weidong der Nachrichtenagentur dpa in Peking. Ihm gehe es gut. Es sei nichts Ernstes, sagte der frühere Chefredakteur einer staatlichen Zeitung unter Hinweis auf ein Familienmitglied.

Die ungewöhnliche Abwesenheit hatte Spekulationen über einen Herzanfall, Unfall oder sogar ein Attentat ausgelöst.