Washington (dpa) - Die US-Notenbank will der schwachen Konjunktur mit zusätzlichen Maßnahmen auf die Sprünge helfen.

Es sollen unter anderem zusätzliche hypothekengesicherte Wertpapiere im Wert von 40 Milliarden Dollar (rund 31 Milliarden Euro) monatlich erworben werden, teilte die Federal Reserve (Fed) am Donnerstag in Washington mit. Das Programm solle so lange fortgesetzt werden, bis sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt deutlich verbessert habe. Die US-Arbeitslosenquote liegt seit mehr als dreieinhalb Jahren über acht Prozent.

Zudem gab die Fed an, nach aktueller Erwartung bis Mitte 2015 an ihrer faktischen Nullzinspolitik festzuhalten. Bislang hatte sie versichert, den gegenwärtig historisch niedrigen Leitzins bis Ende 2014 bei null bis 0,25 Prozent zu belassen.

Fed-Statement