Frankfurt/Main (dpa) - Nach den Verlusten der letzten beiden Handelstage haben die weltweit locker sitzenden geldpolitischen Zügel dem Dax am Mittwoch wieder Rückenwind verliehen. Im frühen Geschäft legte der Leitindex Dax um 0,47 Prozent auf 7382 Punkte zu.

Der Dax nahm somit wieder Kurs auf seine bisherige Jahresbestmarke bei 7446 Punkten. Er profitierte von der Entscheidung der Bank of Japan, die eine Aufstockung des Programms zum Kauf von Anleihen angekündigt hatte. Für den MDax ging es am Morgen um 0,40 Prozent auf 11 130 Punkte nach oben. Der TecDax legte um 0,34 Prozent auf 814 Punkte zu.

Zu den Profiteuren des Schrittes der japanischen Notenbank gehörten die Finanzwerte: Titel der Deutschen Bank rückten um 1,90 Prozent auf 33,015 Euro vor und die Aktien der Commerzbank gewannen an der Dax-Spitze rund zwei Prozent. Ein weiterer großer Dax-Gewinner waren die Volkswagen-Aktien mit einem Plus von 0,91 Prozent auf 149,45 Euro, nachdem das Landgericht Braunschweig erste Klagen gegen Porsche abgewiesen hat. Porsche-Aktien schnellten daraufhin um fast fünf Prozent hoch.