Berlin (AFP) Die Stiftung "Cinema for Peace" ist von ihrem Plan abgerückt, im Zuge einer Podiumsdiskussion in einem Berliner Kino Auszüge aus dem umstrittenen islamfeindlichen Film "Die Unschuld der Muslime" zu zeigen. Angesichts der kontroversen Diskussionen und Emotionen werde sie darauf verzichten, da sie weder weitere Reaktionen noch eine weitere Verbreitung des Films unterstützen wolle, erklärte die Stiftung am Mittwoch.