Berlin (AFP) Die Gerüchte um eine Rückkehr von Thomas Gottschalk zur ARD verdichten sich. WDR-Fernsehdirektorin Verena Kulenkampff sagte der "Bild"-Zeitung vom Mittwoch, sie habe bei einem Treffen mit Gottschalk "viele Ideen" mit dem derzeit beim RTL-"Supertalent" an der Seite Dieter Bohlens in der Jury sitzenden Moderator besprochen. Kulenkampff schloss aus, dass Gottschalk ein ähnliches Format in die ARD übertragen könnte. "Eine Castingshow wird es auf jeden Fall nicht", sagte sie. Die "Berliner Zeitung" hatte zuvor berichtet, Gottschalk solle in der ARD ebenfalls eine Talentshow bekommen.